Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark (UBZ)

Der Verein Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark wurde auf Initiative der Steiermärkischen Landesregierung gegründet und ist eine überparteiliche, gemeinnützige, kulturelle und auf das Gemeinwohl ausgerichtete Bildungseinrichtung.

​Hauptaufgabe des Umwelt-Bildungs-Zentrums Steiermark ist die langfristige Hebung des Umweltbewusstseins der Bevölkerung. Im Rahmen von Aktivitäten in Schulen werden Kinder und Jugendliche dazu ermuntert, aktiv an der Gestaltung einer lebenswerten Umwelt und Zukunft mitzumachen. In Seminaren zu Umweltthemen für PädagogInnen und Umweltinteressierte soll diese Botschaft weitergegeben und von diesen multipliziert werden. Durch Kooperationen mit Partnern aus Bildung, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik sowie den Medien wird Umweltbildung zu einem gemeinsamen Anliegen.

Angeboten werden u.a.:

Footprint-Aktiv-Box sowie Arbeitsmaterialien zum Ökologischen Fußabdruck
In der Footprint-Aktiv-Box vom UBZ Steiermark sind bewährte, teils selbst entwickelte Unterrichtsmaterialien und Methodenvorschläge sowie Literatur und DVDs zusammengestellt. Die Materialien werden bei den Aktionstagen von den Footprint-Coaches eingesetzt und können auch kostenlos für Projekttage entliehen werden. Auf der Website des UBZ werden immer wieder Stundenbilder zu verschiedenen Themenbereichen als kostenloser Download bereitgestellt, weiters gibt es Ideenblätter für den Unterricht als Kopiervorlage.

Aktionstag "Ökologischer Fußabdruck"
Footprint-Coaches erarbeiten mit SchülerInnen ausgehend vom eigenen ökologischen Fußabdruck welche Möglichkeiten es gibt, ressourcenschonend zu handeln und dabei auch gut zu leben. Mit Hilfe von praktischen Beispielen in den Bereichen Mobilität (Wahl der Verkehrsmittel), Ernährung (bio, nah, saisonal, frisch, fair), Wohnen (dämmen, Energie sparen, heizen) und Konsum (kritisch einkaufen, langlebige Produkte, Recycling) wird deutlich, dass jedeR Einzelne einen Beitrag leisten kann. Mit aktivierenden Methoden werden die SchülerInnen angeregt, kritisch zu denken und auch globale Zusammenhänge zu erkennen.
Altersstufe: 3. bis 12. Schulstufe (altersgemäß abgestimmtes Programm)
Dauer: 4 Schulstunden

Das Umwelt-Bildungszentrum-Steiermark ist auch Teil des ÖKOLOG-Netzwerkes.
Das ÖKOLOG Programm hat die Ökologisierung von Schulen und Pädagogischen Hochschulen (PH) zum Ziel. Dabei soll Umweltbildung im Schulprogramm verankert werden. Das ÖKOLOG Programm soll Schulen ermutigen und motivieren in den vielfältigen Aktionsbereichen (z.B.: Energie, Wasser, Abfall, Gesundheit, Schulklima, soziale Angelegenheiten und Werte) noch aktiver zu werden. Dabei werden nicht nur zahlreiche Projekte zum Thema Nachhaltigkeit durchgeführt, sondern vielmehr versuchet, eine nachhaltige Schulkultur zu etablieren. Unterstützung bekommen die einzelnen Schulen durch das Regionalteam (Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark) und das FORUM Umweltbildung. Unterstützungsmaßnahmen im Rahmen dieses Programms sind beispielsweise verschiedene Publikationen, der ÖKOLOG-Newsletter sowie Informationen über finanzielle Förderungsmöglichkeiten. Weitere Informationen sind der Homepage (http://www.oekolog.at/) zu entnehmen.

Kontakt

Dipl.Päd. Sabine Baumer UBZ - Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark
8010 Graz , Brockmanngasse 53
+43 (316) 8354 045