ELGA – Services für Ihre persönliche Gesundheitsakte

Die Erwartungen in Hinblick auf Verbesserung der Qualität, Erhöhung der PatientInnensicherheit und besseres Service für PatientInnen sind hinlänglich bekannt. Deshalb sieht das ELGA-Gesetz vor, dass für BürgerInnen eigene ELGA-Ombudsstellen, eine ELGA-Serviceline sowie eine ELGA-Widerspruchsstelle eingerichtet werden.

​ELGA-Ombudsstelle

Die ELGA-Ombudsstelle Steiermark finden Sie bei der PatientInnen- und Pflegeombudsschaft des Landes Steiermark. Die Ombudsstelle hat schon bisher jahrelange Erfahrungen bei der Hilfestellung für PatientInnen. Die neuen ELGA-Ombudsstellen haben folgende Aufgaben:

  • die PatientInnen zu unterstützen, die den Verdacht haben, dass unberechtigt auf ihre Gesundheitsdaten zugegriffen wurde
  • PatientInnen beim Zugriff auf ihre eigenen ELGA-Daten zu unterstützen.

Über die ELGA-Ombudsstelle können BürgerInnen sowohl allgemein auf ihre ELGA-Gesundheitsdaten zugreifen und Auskunft erhalten als auch Zugriffsberichtigungen festlegen. PatientInnen können über die ELG-Ombudsstellen im Besonderen ihre Gesundheitsdaten ein- oder ausblenden oder löschen, Zeiträume für Zugriffsberechtigungen festlegen und einen besonderen ELGA-Gesundheitsdiensteanbieter (beispielsweise eine/n Ärztin/Arzt des besonderen Vertrauens) festlegen.

ELGA-Ombudsstelle:
Friedrichgasse 9, 8010 Graz,
Tel: (0316) 877-3404
e-Mail: elga-ombudsstelle@stmk.gv.at

ELGA-Serviceline für allgemeine Fragen und Fragen zur ELGA-Teilnahme

Die ELGA-Serviceline ist unter der Telefonnummer 050 124 4411 werktags von Montag bis Freitag in der Zeit von 07.00 Uhr bis 19.00 Uhr erreichbar und im Auftrag des Österreichischen Hauptverbandes der Sozialversicherungsträger im Service-Center der Sozialversicherung angesiedelt. Sie bietet allgemeine Informationen zu ELGA, berät aber auch in Bezug auf die Opt-Out-Regelung bzw. der Möglichkeit, sich jederzeit wieder anzumelden. Auf telefonische Anforderung übersendet sie auch das entsprechende Formular (Willenserklärung). Die ELGA-Serviceline hat keinen Zugriff auf ELGA-Gesundheitsdaten.
ELGA-Serviceline: Tel: 050 124 4411
e-Mail: info@elga-serviceline.at

 

ELGA-Widerspruchstelle (bei Willenserklärung in Papierform)

Hier können BürgerInnen ihre ELGA-Teilnahme in Papierform regeln. Ein dafür vorgesehenes Formular kann entweder online ausgefüllt und ausgedruckt (www.gesundheit.gv.at) sowie telefonisch über die ELGA-Serviceline angefordert werden.
Folgende Schritte sind für die Abgabe der Willenserklärung in Papierform (per Formular) notwendig:

  1. Unterschreiben des eigenhändig ausgefüllten Formulars 
  2. Beilage einer Kopie eines amtlichen Lichtbildausweises – z. B. Reisepass, Führerschein, Identitätsausweis oder Personalausweis. Die darauf befindliche Unterschrift dient dem Vergleich mit der Unterschrift auf dem ausgefüllten Formular.
  3. Übermittlung des unterschriebenen Formulars (Willenserklärung) mit der Kopie des amtlichen Lichtbildausweises an: ELGA-Widerspruchstelle, Postfach 180, 1021 Wien oder eingescannt per Mail und mit einer fortgeschrittenen elektronischen Signatur versehen, an: post@elga-widerspruchstelle.at

Die ELGA-Widerspruchstelle trägt die Willenserklärung der/s Bürgerin/s ein und schickt eine schriftliche Bestätigung an die/den BürgerIn. Die ELGA-Widerspruchstelle liegt – wie die ELGA-Serviceline – im Verantwortungsbereich der Sozialversicherung.

Widerspruchstelle: Postfach 180, 1021 Wien
e-Mail: post@elga-widerspruchstelle.at