Gesundheitskompetenz

​MEHR Beteiligung! Gesundheit verstehen – beurteilen – anwenden

 

Hintergrund
Das Thema Gesundheitskompetenz hat in den letzten Jahren auch im deutschsprachigen Raum eine rasante Karriere durchlaufen und ist zu einem bedeutsamen und vielbeachteten Thema herangewachsen. Es haben sich zahlreiche Netzwerke und Kooperationen gebildet und auch die Studienlage hat stetig zugenommen.

Gesundheitskompetenz ist ein wichtiger Einflussfaktor auf die Gesundheit und trägt somit auch zur gesundheitlichen Chancengerechtigkeit der Bevölkerung bei. Gesundheitskompetenz soll es Menschen ermöglichen, relevante Gesundheitsinformationen zu finden, zu verstehen, zu beurteilen und anzuwenden, um im Alltag in den Bereichen der Gesundheitsförderung, Prävention und Krankenversorgung Entscheidung treffen zu können, die zur Erhaltung oder Verbesserung der Lebensqualität und Gesundheit während des gesamten Lebensverlaufs beitragen.

Aus der für den europäischen Raum bedeutsamsten Gesundheitskompetenz-Studie, dem Health Literacy Survey (HLS), ging hervor, dass die österreichische Gesundheitskompetenz unter dem Durchschnitt aller befragten 8 Länder liegt. Jede/jeder zweite Österreicherin und Österreicher verfügt somit über problematische oder inadäquate Gesundheitskompetenz. Die Steiermark weist im Bundesländervergleich sogar die niedrigste Gesundheitskompetenz auf.

In Österreich lautet eines der 10 Gesundheitsziele, nämlich Ziel 3, die Gesundheitskompetenz der Bevölkerung stärken. Erste Maßnahmen aus diesem Gesundheitsziel werden bereits erfolgreich umgesetzt. Zum Beispiel wurde die Österreichische Plattform Gesundheitskompetenz (ÖPGK) etabliert und unterstützt die Umsetzung der 3 Wirkungsziele des Rahmen-Gesundheitsziels 3.

Unser Ziel
Auch in der Steiermark sollen Patientinnen und Patienten durch Maßnahmen der Gesundheitskompetenz in ihrer Rolle unterstützt werden. Denn informierte und kompetente Patientinnen und Patienten nehmen eine aktivere und partizipativere Rolle im Versorgungsgeschehen ein und behalten damit die Verantwortung für ihr Gesundheitsverhalten. Unser gemeinsames Ziel lautet: MEHR Beteiligung! Denn die Gesundheitsversorgung soll einfacher und besser verständlich werden und Menschen sollen sich in Zukunft besser darüber informieren können, wie sie für mehr Gesundheit im Alltag sorgen können. Nur so können wir erreichen, dass die Steirerinnen und Steirer länger gesund bleiben und weniger medizinische Behandlungen benötigen.

Das Vorhaben
Um dem Thema Gesundheitskompetenz in den folgenden Jahren gerecht zu werden, sollen steiermarkweit verschiedenste Projekte finanziert und umgesetzt werden.

Kontakt:
Kristina Walter, MA
0316 877 – 5416
kristina.walter@stmk.gv.at
http://www.gesundheitsfonds-steiermark.at